Gesetzliche Regelungen für Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen

Gesetzliche Regelungen für Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen

Gesetzliche Regelungen für Konturmarkierungen an Nutzfahrzeugen

06.04.2016 Gesetze & Verordnungen

Konturmarkierungen mit retroreflektierendem Material verbessern deutlich die Erkennbarkeit von Nutzfahrzeugen. Daher wurde mit der EG-Richtlinie 2007/35/EG und auch im § 53 Abs.10 StVZO festgelegt, dass folgende Fahrzeug mit einer Erstzulassung ab dem 10. Juli 2011 mit Konturmarkierungen entsprechend den ECERegelungen 48 und 104 ausgerüste sein müssen:

  • Lastkraftwagen (N2, N3) mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5
  • Anhänger (O3, O4) mit einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5 t

Folgendes Datenblatt der DEKRA gibt Aufschluss über die wichtigsten Regelungen:

Jetzt Datenblatt herunterladen

Quelle: DEKRA

Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse-Tool Google Analytics. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden.

Eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden

Sie haben Fragen und brauchen Unterstützung?

Sprechen Sie uns einfach direkt an:
Telefonisch: +49 (0)4165 / 218 60 10
Per E-Mail: info@vanselect.de
Fenster schließen